Roco 76471 – SNCF Rils

Im Fuhrpark der europäischen Eisenbahnverwaltungen befinden sich Flachwagen unterschiedlichster Bauarten, die nach dem Bezeichnugsschema der UIC in drei Gruppen gegliedert sind. Die Flachwagen in Regelbauart mit zwei Radsätzen werden mit dem Hauptgattungszeichen K geführt, jene mit Drehgestellen tragen den Großbuchstabe R, und die Flachwagen in Sonderbauart mit Drehgestellen enthalten den Großbuchstaben S in der Gattungsbezeichnung.

Die Flachwagen in Regelbauart mit Drehgestellen zeichnen sich konstruktiv durch einen festen, ebenen Boden aus. Die Anbringung von Seitenwänden und/oder (klappbaren) Stirnwänden sind optionale Ergänzungen, um die Einsatzfähigkeit der Bauart zu erhöhen oder die Güterwagen einem vielseitigen Verwendungszweck zuzuführen. Ein Wagen mit der Gattungsbezeichnung Rils charakterisiert sich wie folgt:

R – Flachwagen in Regelbauart mit Drehgestellen
i – mit beweglicher Abdeckung und festen Stirnwänden
l – ohne Rungen
s – geeignet für Züge bis 100 km/h

Dieser Wagentyp wurde von mehreren europäische Eisenbahnverwaltungen beschafft, welche sich nicht nur durch die Lackierung, sondern auch in einigen baulichen Einzelheiten unterscheiden.


Modellvorstellung

Das Modell der Güterwagenbauart Rils gehört seit gut einem Jahrzehnt zum Produktionsprogramm von Roco. Die ersten Modelle erschienen im Jahr 2003, indem Ausführungen von DB Cargo, DSB, ÖBB, CFL, FS, SNCB, SBB, FS und andere folgten.

Das aktuelle Modell von Roco verkörpert einen Wagen der SNCF. Dieser wird unter der Artikelnummer 76471 gefertigt und ist zum UVP € 29,90 erhältlich. Das gegenständliche Modell wird in der bekannten Fleischmann-Blisterbox ausgeliefert und trägt die vollständige Wagennummer: 31 87 354 6 616-7. Das Revisionsdatum stammt vom 05.12.05.

Das vorliegende Modell ist vollständig aus Kunststoff gefertigt. Die Drehgestelle, die Stirnwände und der Wagenboden sind detailliert nachgebildet; die am Wagenboden befindliche Bremsanlage stellt lediglich eine vereinfachte Nachbildung dar. Die bewegliche Abdeckung ist realitisch samt der unterschiedlichen Spannungen graviert. Die Abdeckung ist hellgrau lackiert. Der gesamte konstruktive Teil des Wagens ist einheitlich rotbraun lackiert. Die Bedruckungen sind sauber und lupenrein aufgebracht bzw. mehrfarbig dargestellt.


Bilder