Silowagen Uacns: Fleischmann 849001 (DR) / 849003

Bei den vierachsigen Behälterwagen der Bauart Uac(n)s handelt es sich um Güterwagen für den Transport von Schütt- und Staubgütern. Diese Wagen sind für verschiedene Transportmittel geeignet und unterscheiden sich nach ihrem Verwendungszweck anhand der unterschiedlichen Angabe der Nebengattungskennzeichen. Wenn ein Staubsilowagen die Gattungsbezeichnung Uacs-x trägt, ist dieser zum Beispiel für den Transport von Kohlenstaub vorgesehen. Wagen die als Uacs-y angeschrieben sind, eignen sich für den Transport von Lebensmitteln wie Soda oder Mehl. Um solche kritischen Produkte auch sicher transportieren können, werden die Innenflächen der Silos speziell beschichtet, und zwar mit einem Epoxidharz-Innenanstrich. Für die leichtere Entleerung des Ladegutes dienen pneumatische Auflockerungseinrichtungen unter Verwendung von Druckluft. Die Befüllung der Wagen erfolgt über die dachseitigen Einfülldecken, welche über die aufgesetzten Laufstege erreichbar sind. Die Staubsilowagen laufen auf Drehgestellen der Bauart Y 25 Cs.

Beim gegenständlichen Vorbild handelt es sich mit dem Hauptgattungszeichen U um einen „Sonstigen Wagen in Sonderbauart“, die u. a. auch bei privaten Eisenbahngesellschaften bzw. Vermietungsgesellschaften eingestellt sind. Folgende bauliche Eigenschaften werden dem Wagentyp zuerkannt:

U – Sonstiger Wagen in Sonderbauart
a – mit 4 Radsätzen
c – mit Druckluftentladung
n – Lastgrenze > 60 t (bei vier Achsen)
s – geeignet für Züge bis 100 km/h
x – für Kohlenstaub
y – mit besonderen Innenanstrich


Modellvorstellung

Die Salzburger haben den vierachsigen Staubsilowagen vor einigen Jahren bereits als Neukonstruktion in der Baugröße H0 für Roco realisiert und haben diesen im Neuheitenprogramm des Jahres 2020 als ebensolche Neukonstruktion für die Baugröße N bei Fleischmann in Angriff genommen. Fleischmann kündigte dabei mehrere Modellausführungen an, die als Einzelwagen zum UVP von € 37,90 bzw. als Zweierset zum UVP von € 75,90 erhältlich sind. Gleich fünf verschiedene Artikel machen dabei den Auftakt in den 2020er-Neuheiten. Folgende Modellausführungen sind angekündigt:

849001 – Einzelwagen DR als Uacs-x
849002 – Zweiteiliges Staubsilowagenset der KVG
849003 – Einzelwagen als Privatwagen der ÖBB
849004 – Zweiteiliges Set „VTG – Enviloc“
849005 – Zweiteiliges Set GATX

Die Modelle werden in der bekannten Blisterbox ausgeliefert und liegen dabei rutschfest in einem passend vorgeformten Plastikeinsatz. Zudem ist das Modell mit einer dünnen Plastikfolie umwickelt. Die Modelle sind soweit vollständig mit allen Einbauteilen versehen, jedoch liegt bei einzelnen Modellausführungen ein Zurüstbeutel bei (in gegenständlichen Fall beim DR-Wagen). Darin enthalten sind kleine, schwarze Anschriftentafeln, die selbst am Modell anzukleben sind. Wohin aber diese Täfelchen anzubringen sind, ist leider nicht ersichtlich, da die entsprechende Anleitung dazu fehlt. Als Hilfestellung für die korrekte Positionierung dient lediglich das Produktbild im Neuheitenkatalog.

Der Staubsilowagen Uacs aus dem Hause Fleischmann ist aus Kunststoff gefertigt und wiegt 22 Gramm. Um die feinen Detaillierungen und Gravuren an der Neukonstruktion erkennen zu können, ist teilweise ein gutes Auge notwendig, aber es zeigt die derzeitig hohe Fertigungskunst der Konstrukteure. Das Silo ist an der Außenhaut mit filigranen Abdeckleisten versehen, wobei die Querstreben im unteren Teil nur durch optische Lichteinflüsse erkennbar sind. Der Dachsteg am Kesselscheitel ist an der Oberfläche fein geriffelt und in das Modell eingesetzt. Wunderschön ausgeführt sind auch die vier Dachluken. Die Anbauteile an der Bremserbühne und auch die extra angesetzte Leiter sind aus einem robusten Material gefertigt und verwindungssteif, lediglich die Verschiebergriffe auf der anderen Wagenseite sind leicht beweglich. Dezent ausgeführt ist auch der eckseitige Verschiebertritt, der bereits ab Werk montiert ist. Am Wagenboden finden sich weitere Detaillierungen des Modells, indem sämtliche Ablaufrohre und Schieber nachgebildet wurden. Die eingesetzten Drehgestelle sind dreidimensional durchgebildet und somit ebenfalls detailgetreu nachgebildet. Der Einbau deiner Kurzkupplungskulisse ist bei einer solchen Neukonstruktion selbstverständlich. Die einfache Lackierung ist anstandslos umgesetzt, die Bedruckung wurde erfreulicherweise im Tampondruck vollzogen, sodaß selbst kleinste Anschriften unter der Lupe gut lesbar sind.


Bilder 849001 – DR

Der Wagen ist mit den DR-Betriebsanschriften wie 31 50 930 7 011-0 und der Gattungsbezeichnung Uacs-x [[9307]] angeschrieben. Im Revisionsraster stehen die letzten Untersuchungsdaten: 3 REV UAL 17.05.84.


Bilder 849003 – ÖBB

Der ÖBB-Wagen ist als Privatwagen ausgeführt, das Vorbild steht im Bereich Mannswörth abgestellt. Der Privatwagen ist mit der Wagennummer 33 81 932 3 004-6P angeschrieben und weist als Heimatbahnhof Gross-Schwechat aus. Eigentümer des Wagens ist Borealis Polyolefine GmbH in Schwechat. Der Wagen weist keine Gattungsbezeichnung auf, dafür aber die Revisionsanschriften 6 REV Tr 12.04.10 am Längsträger.