Roco 73567 / 73681 / 73682 / 73679 – Loktype FS E 412 / RTC EU 43 = 2043

Österreich ist beim grenzüberschreitenden Verkehr zu Italien mit der eigenen Brennerlok der Reihe 1822 vorgeprescht und wollte dabei Furore machen. Dieser Schritt blieb in Italien nicht ungehört. Die italienische Antwort darauf war der Bau von 20 Mehrsystemlokomotiven bei ABB Technomasio in Vado Ligure in Italien. Diese Serie bestand zunächst aus vier Prototyp-Maschinen und einer Serienlieferung über weitere 16 Lokomotiven, die bei der FS als E 412.001 bis 020 in den Bestand aufgenommen wurden.

Baugleiche Lokomotiven lieferte der Hersteller noch nach Polen und sollten dort als EU43 im Einsatz sein. Die finanziellen Schwierigkeiten der PKP bedeuteten die Rückkehr zum Hersteller und die Weitergabe an das noch junge EVU RTC, die diese Loks seither im Brennerverkehr zwischen der österreichisch-italienischen Grenze und Verona einsetzt. Es handelt sich dabei um reine Gleichstromlokomotiven.


Modellvorstellung

Die ersten Modelle aus Salzburg stammen aus den Jahren 1998/99, als der ehemalige Roco-Importeur für Italien Gieffieci diese Mehrsystemlok in mehreren Sonderserien für den italienischen Markt umsetzte und einige dieser Modelle auch im Standardprogramm ebenfalls erhältlich waren.

Obwohl die E 412 013 bereits als Modell umgesetzt wurde, hat Roco dieses Vorbild als Winterneuheit 2015/16 nochmals angekündigt und bringt dieses Modell als Gleichstrom-Lok unter der Artikelnummer 73567 in den Fachhandel, welches für günstige € 149,– UVP feilgeboten wird.

Verpackung

Die Auslieferung geschieht in der bekannten Roco-Schachtel mit Überkarton. Das Modell liegt dort in einer Plastikfolie umhüllt im Schaumstoff und wird durch eine Plastikhaube geschützt. Mitgeliefert werden eine Betriebsanleitung, das Ersatzteilblatt und ein Zurüstbeutel.

Technik

Die Antriebstechnik ist unter dem paßgenauen Chassis untergebracht, welches sich durch leichtes Auseinanderspreitzen abnehmen läßt. Beim Angreifen des Metallrahmens ist Vorsicht geboten, denn es fallen die lose eingesetzten Sandkästen von den Metallrahmen sehr leicht ab. Der fünfpolige Mittelmotor ist mit zwei großen Schwungmassen versehen, diese treiben via Kardanwellen und dem Stirnrad-/Schneckengetriebe alle vier Achsen an. Die vierte Achse trägt beidseits Haftreifen. Die Platine ist über dem Mittelmotor am Metallrahmen angeschraubt und beinhaltet eine achtpolige Schnittstelle. Als Ablageort für einen allfälligen Decoder dient das unterflurig angeklippste Trafo-Gehäuse.

Fahrverhalten

Die italienische Mehrsystemlokomotive bringt 515 Gramm auf die Waage. Sie fällt durch hervorragende sowie ruhige Laufeigenschaften auf. Das Vorbild ist für verschiedene Höchstgeschwindigkeit zugelassen: 150 km/h in Italien, 140 km/h in Deutschland und 120 km/h in Österreich. Messungen bei 12 V Gleichstrom ergaben umgerechnete Werte der Vorbildgeschwindigkeit von ca. 164 km/h. Die berechnete Modellgeschwindigkeit ist gegenüber der Vorbildgeschwindigkeit (150/140/120 km/h) um ca. 10 %/17 %/37 % zu hoch, gegenüber dem NEM-Wert (+ 30 %) ist die Modellgeschwindigkeit um ca. 20 %/12 %/ 6 % zu hoch.

Optik

Das vorliegende Modell stellt ein stimmiges und gut konstruiertes Modell dar, was bei genauerer Ansicht des Chassis durch die sauberen Gravuren im Frontbereich, den Türen und an der Dachpartie ersichtlich ist. Die Sicken sind dezent erhaben, die Lüftergitter in der Dachschräge weisen tiefe Ausnehmungen auf, und der Rahmen ist bei den Trittstufen durchbrochen. Die Fenstereinsätze sind paßgenau, zahlreiche bereits ab Werk eingesetzte Griff- und Haltestangen werten das Modell optisch auf. Der Dachgarten ist mehrfarbig und vollständig umgesetzt, am Dach finden sich zwei Stromabnehmer mit breiter Palette. Die Drehgestelle sind dreidimensional konstruiert, am Fahrzeugrahmen sind verschiedene Anbauteile eingeklippst.

Bedruckung und Beschriftung

Das vorliegende Modell ist sauber lackiert und weist keinerlei Farbverläufe auf. Die Bedruckung ist ebenso auf einem hohen Niveau und kann sich sogar trotz der Unebenheiten sehen lassen. Das Modell trägt die vollständige Betriebsnummer 91 83 0 412 013-5. Es ist kein Depot und kein Revisionsdatum angeschrieben. Die Anschriften sind mehrfarbig und mehrsprachig dargestellt.

Beleuchtung

Die Beleuchtung erfolgt noch durch Glühlampen.


Bilder

(16.02.2016)


Roco 73681 – RTC 2043.006

Die EU 43 von RTC stellen baugleiche Lokomotiven zur E 412 der FS dar, die gegenüber ihren Schwestermaschinen trotz des Wechselstromteiles nie für Österreich zugelassen wurden. Ob die RTC-Loks jemals über die Brennergrenze fahren werden, hängt im wesentlichen von den Überlegungen des Eigentümers ab. Am Brenner setzen sie selbständig um, unlängst waren Maschinen zu Versuchszwecken in Kufstein.

Die Neugestaltung der Loks erfolgt nach dem gefälligen Design nunmehr auch im bekannten Zebra-Design von Lokomotion. Die Lokomotiven erhalten eine weiße Grundfarbe mit einer schwarzen Balkenfläche, von dem aus das Zebramuster auf die andere Lokseite hin ausfächert. Die 2043.006 erhielt rote Streifen mit grau hinterlegten Schattierungen. Die Lackierung ist tadellos, ebenso die im Vierfarben-Druck ausgeführten Anschriften am Fahrzeug. Die vollständige Loknummer lautet auf 91 83 2043 006-2 I-RTC. Die Angaben im Revisionsraster lauten auf REV  VL BT 23-12-15.

Die Auslieferung erfolgt in der neuen, robosten Kartonverpackung. Das Modell ist durch eine Plastikhaube geschützt und mittels Kunststoffgleis und Plastikfolie in die Ausnehmung des Schaumstoffloches eingelassen. Roco liefert das Modell mit einer Betriebsanleitung, einem Ersatzteilblatt und einem Zurüstbeutel aus. Darin sind nicht nur vollständige Bahnräumer, sondern auch sämtliche Fahrzeugteile für die Bremsanlage sowie die Kurzkupplungen und die Aufstiegsleitern enthalten.

Roco liefert das Modell als günstiges Gleichstrommodell unter der Artikelnummer 73681 zum UVP von € 159,– aus. Die Wechselstrom-Version (79681) ist zum UVP von € 199,– im Fachhandel zu bekommen.

Fahrverhalten

Die italienische Mehrsystemlokomotive bringt 514 Gramm auf die Waage. Sie fällt durch hervorragende sowie ruhige Laufeigenschaften auf. Das Vorbild ist für verschiedene Höchstgeschwindigkeit zugelassen: 140 km/h in Italien und 120 km/h in Österreich. Messungen bei 12 V Gleichstrom ergaben umgerechnete Werte der Vorbildgeschwindigkeit von ca. 167 km/h. Die berechnete Modellgeschwindigkeit ist gegenüber der Vorbildgeschwindigkeit (140/120 km/h) um ca. 20 %/40 % zu hoch, gegenüber dem NEM-Wert (+ 30 %) ist die Modellgeschwindigkeit um ca. 10 % zu niedrig bzw. um ca. 10 % zu hoch.

Bilder


Roco 73682 – RTC 2043.008

Zeitgleich zur oben vorgestellten rote 2043.006 gelangt auch als Farb- und Beschriftungsvariante die 2043 008-8 mit den blauen Zebrastreifen zur Auslieferung. Die Lokomotive ist unter der Artikelnummer 73682 zum UVP von € 159,– als Gleichstrommodell bzw. 79682 als Wechselstrom-Modell für € 199,– erhältlich. Zur Verpackung, Lieferumfang und den technischen Ausführungen wird auf die obenstehenden Zeilen verwiesen.

Das blaue RTC-Zebra trägt die vollständige Betriebsnummer 91 83 2043 008-8 I-RTC. Im Revisionsraster sind diesmal keine Angaben enthalten. Lackierung und Bedruckung sind sauber ausgeführt, wobei zu den blauen Streifen ebenfalls graue Schattierungen hinzu kommen.

Bilder


Gemeinsame Aufstellung

(Nachtrag 14.03.2017)


Roco 73679 – RTC 2043.007