Roco 76783 – CFL Tms in Epoche IV

Für den Transport von witterungs- oder nässeempfindlichen Gütern nahmen die europäischen Eisenbahnverwaltungen unterschiedliche Fahrzeugtypen in Betrieb, die aus unterschiedlichen Bauarten bestehen und allesamt über ein öffnungsfähiges Dach verfügen. Das Bezeichnungsschema der UIC kennt Wagen mit öffnungsfähigen Dach mit dem Gattungsbuchstaben T.

Die Wagen mit öffnungsfähiges Dach basieren auf offene, geschlossene oder Trichterwagen, deren Ladefläche jedenfalls über ein bewegliches Dach zugänglich ist und das Be- und Entladen mit Kräne oder anderen Hilfsmitteln möglich ist. Die offenen und geschlossenen Wagen verfügen über seitliche Zugangstüren, entweder über kleine Seitentüren bzw. bis zur halben Wagenlänge geführte Schiebewände. Eine Besonderheit stellen die Trichterwagen dar, deren Entladung durch das Betätigen von Schiebern erfolgt.

Die genaue Baubezeichnung ergibt sich aus der Gattungsbezeichnung. Güterwagen der Wagengattung Tms sind europaweit vielfach verbreitet im Einsatz und verkörpern dadurch folgende Eigenschaften:

T – Wagen mit öffnungsfähigen Dach
m – Ladelänge < 9 m
s – geeignet für Züge bis 100 km/h


Modellvorstellung

Das Modell des Tms stellt eine weitere Modellvariante dieser Konstruktion dar, die aus dem Formenschatz der früheren Firma Klein Modellbahn stammt. Nachdem Roco sämtliche Formen aufgekauft hat, werden nach und nach unterschiedliche Varianten dieser Standardtype produziert. Verschiedene Staatsbahnverwaltungen dienen dabei als Vorbild.

Beim gegenständlichen Modell handelt es sich um ein Fahrzeug der CFL, welches unter der Artikelnummer 76783 als Neuheit 2015 in den Handel ausgeliefert wird. Das Modell wird um abenteuerliche € 31,40 als UVP angepriesen!

Roco liefert das gegenständliche Modell in der bekannten Fleischmann-Blisterbox aus. Der Wagen trägt die vollständige Wagennummer: 01 82 075 7 116-9, als Wagengattung ist Tms angeschrieben. Das Revisionsdatum stammt vom 12.04.74. Dem Modell liegen keine Zurüstteile bei.

Der Tms ist vollständig aus Kunststoff gefertigt und zeichnet sich schon durch die gute Detaillierung des KMB-Urmodells aus. Das Modell ist weitgehend braun, schwarz und silber lackiert. Der Zettelhalter ist am Wagenkasten extra angesetzt. Der Wagen trägt die Anschriften der CFL in der Epoche IV samt dem bekannten, ovalen Logo. Die Anschriften sind sauber und lupenrein aufgebracht, die Bedienelemente der Bremsanlage sind farblich abgesetzt.


Bilder