Piko 54417 / 54617: Ged. Güterwagen G 02

Die Güterwagenbauart G 02 gehört zur zweiten Gruppe der Gedeckten Länderbahnwagen, welche die Deutsche Reichsbahn anläßlich ihrer Gründung übernommen hat. Die Wagengruppe wurde ab 1890 gebaut, weisen ein Ladegewicht von 15 Tonnen auf sowie eine Tragfähigkeit von 15,75 Tonnen. Sie hatten einen Achsstand von 4,5 Metern und wurden in den Längen über Puffern von 9,3 Metern in der Ausführung ohne Handbremse und 9,6 Metern in der Handbremsauslieferung gefertigt. In der baulichen und optischen Ausführung entsprach diese Bauart fast der ab 1910 gebauten Verbandsbauart.

Die preußische Staatsbahn baute ihre Wagen nach dem Musterblatt IId8. Nach dieser Musterzeichnung sind zwischen 1898 und 1919 insgesamt 47.533 Wagen gebaut worden. Die Deutsche Reichsbahn stellte noch gut weitere 50.000 solcher Güterwagen in Dienst, außerdem wurden durch den Zusammenschluß zur Deutschen Reichsbahn Gesellschaft noch weitere Exemplare früherer Länderbahnen übernommen. Die dabei übernommen badischen Wagen wurden nach den Zeichnungen der Gruppe 28a und 29a gefertigt, bayerische Wagen entstanden nach der Zeichnung 260 und 276, die sächsischen nach der Zeichnung 29913 und die württembergischen nach den Zeichnungen 20245 und 40499. Insgesamt entstanden somit ca. 120.000 derartige Flachdachgüterwagen.

Die DB übernahm nach dem Krieg rund 4.600 Fahrzeuge, die die neue Gattungsbezeichnung G 02 erhielten und in der Nummerngruppe 100 100 bis 109 999 angesiedelt wurden. Der Großteil der Wagen wurde entweder in den Bereitschaftspark zugewiesen oder für Umbauten herangezogen. Ein nicht unwesentlicher Wagenbestand verblieb auch bei der Deutschen Reichsbahn im Osten von Deutschland, wiewohl auch tausende von Wagen nach Kriegsende im Ausland verblieben.

Modellvorstellung

Piko hat in seiner letzten Neuheiteninformation darauf hingeweisen, daß die Güterwagenbauart G 02 mit Bremserhaus als Neukonstruktion ins Sortiment aufgenommen wurden, ohne dies geeignet im aktuellen Neuheitenprospekt als solche zu kennzeichnen. Als erste Modellvarianten wurden Modelle der DSB und der DR ausgewählt, wobei die DR-Fahrzeuge mit entsprechenden Werbe- bzw. Kunstbedruckungen auf dem weißen oder beigen Wagenkasten versehen sind. Piko liefert die Güterwagen in der üblichen Verpackung mit eingeschobenen Blistereinsatz samt Deckel aus. Mitgeliefert werden auf die Naßschiebebiler für die Bremsecken.

Das Modell ist als robustes Kunststoffmodell ausgeführt und wird bereits vollständig zugerüstet ausgeliefert. Die Griffstangen an den Fahrzeugecken sind bereits in das Modell eingesetzt, währenddessen jene an den Stirnwänden an der Kastenform angespritzt sind. Die Detaillierung ist sehr hoch, wobei die Bretterfugen sehr tief wirken. Zudem wurden auch alle Metallsteher und auch die Nietreihen dargestellt, die je nach Lichteinfall mit freiem Auge sichtbar werden. Sehr schön nachgebildet wurde auch das hochgestellte Bremserhaus. Die Modelle sind mit einer Kurzkupplungskinematik ausgestattet. Die aufgetragenen Bildnisse sind tadellos umgesetzt, wobei die näheren Angaben zum jeweiligen Modell angeführt werden. Der UVP dieser Modelle beträgt jeweils € 24,99.


Bilder 54417

Dieser Güterwagen der Bauart G 02 zeigt ein aufwendig aufgetragenes Stadt- oder Werksmotiv der Firma „Born Senf“ auf. Der Wagen ist bei der DR eingestellt und mit der Wagennummer G 04-23-82 angeschrieben. Im Revisionsraster stehen als Untersuchungsdaten die Angaben REV Gth 21.06.60.


Bilder 54617

Das zweite Modell ist als Werbewagen „Hexenkuss“ ausgeführt. Am Modell ist die Wagennummer G 03-84-47 angeschrieben, und im Revisionsraster stehen die Untersuchungsdaten REV Mei 09.02.66.