Roco 64859ff / 74818: CD / DR – Y/B 70-Wagen

In der DDR verblieben nach dem Zweiten Weltkrieg eine Vielzahl an Vorkriegs-Schnellzugwagen, die in den 1960er Jahren zusehends in die Jahre gekommen sind. So entschloß man sich eine völlig neue Wagenfamilie zu schaffen. Im VEB Waggonbau Bautzen wurden fast alle der neuen, von der UIC-Wagenvereinigung als Y-Wagen bezeichneten Schnellzugwagen gebaut. Das RAW Delitzsch war aber nur in der Lage, Wagen bis zu einer bestimmten Länge zu behandeln. Daher resultiert eine, im Verhältnis zu der „westlichen X-Länge“ (UIC-Standardlänge von 26,4 m) geringe Gesamtlänge von nur 24,5 m Länge über Puffer.

Die DDR war quasi der Wagenbauer für den Osten, somit mußten viele andere osteuropäische Bahnverwaltungen dieses Längendiktat übernehmen. An die CSD wurden beispielsweise 2.370 „Bautzener“ geliefert. Ab 1966 wurden die Y-Wagen nach UIC Richtlinien hergestellt: mit breiteren, aus Stahl gefertigten Wagenkästen und sich leicht verjüngenden Wagenenden. Die Abteilwagen, die als A, AB und B Variante ausgeführt wurden, mit Drehfalttüren, automatischen Doppelschiebetüren und mit Gummiwulst-Wagenübergängen ausgestattet. Die Übersetzfenster waren alle 1.200 mm breit und als Drehgestelle verwendete man die Bauart Görlitz V mit einem Raddurchmesser von 950 mm. Eine weitere Wagenserie, die noch mehr den UIC-Richtlinien entsprach, wurde als Y/B Wagen bezeichnet. Neben Post- und Salonwagen fanden besonders die Schlafwagen der Bauart Y breite Verwendung. Neben der Deutschen Reichsbahn (DR) bestellten besonders die Staatsbahnen der Tschechoslowakei (CSD), Ungarns (MAV) und der UdSSR (RZD) mehrere Serien von Schlafwagen, die bis heute weite Teile Europas befahren. Der Einsatz der Y-Wagen bei der
Deutschen Reichsbahn (DR) war hauptsächlich der hochwertige Reisezugverkehr, bis in die 1980er Jahre kamen sie auch mit den Interzonenzügen regelmäßig nach Westdeutschland. Einige Wagen wurden nach der Wende an die Deutsche Bundesbahn (DB) vermietet –
bis Mitte der 1990er Jahre war dann die Ausmusterung dieser Wagenfamilie vollzogen.


Modellvorstellung

Roco hat Modelle dieser Wagenfamilie in den vergangengen Jahren in verschiedenen Ausführungen gefertigt. Im Neuheitenprogramm 2020 wurden diesmal die Modellausführungen der CD im aktuellen Farbschema mit den Farben Blau/weiß aufgenommen, das allgemein als „Najbrt-Lackierung“ bekannt ist. Die Fahrzeuge dieses Type sind aber nicht nur in Tschechien weit verbreitet, sondern werden regelmäßig auch in internationalen Zugläufen nach Österreich eingesetzt. Man sieht diese regelmäßig in Zügen auf der Summerauerbahn (bis Linz) und auf der Nordbahn (bis Wien).

Das Neuheitenprogramm listet Fahrzeuge der Y/B-Familie der 1. Wagenklasse, der 1./2. Wagenklasse, der 2. Wagenklasse, den Gepäckwagen mit Personenabteil 2. Wagenklasse, den Schlafwagen und den Liegewagen auf. Einzelne Fahrzeuge unterschieden sich auch im Design bzw. auch in den Anschriften. Die näheren Details werden bei den jeweiligen Ausführungen gemacht. Der UVP pro Modell mit € 56,90 angegeben.


Bilder 64859

Liegewagen Y/B 70 der 2. Wagenklasse, Epoche VI, CZ-CD 51 54 59-41 138-2, Wagengattung Bcee 663, Heimatbahnhof: Usti nad Labem, Revisionsanschriften: 1 REV UL 03.07.18.


Bilder 64860

Reisezugwagen Y/B 70 der 1. Wagenklasse, Epoche VI, CZ-CD 51 54 19-41 106-8, Wagengattung A 149, Heimatbahnhof: Ceske Budejovice, Revisionsanschriften: 1 REV Sp 04.07.18.


Bilder 64861

Reisezugwagen Y/B 70 der 1./2. Wagenklasse, Epoche VI, CZ-CD 51 54 39-41 034-8, Wagengattung AB 349, Heimatbahnhof: Hradec Kralove, Revisionsanschriften: 1 REV HK 13.09.18.


Bilder 64862

Schlafwagen Y/B 70, Epoche VI, CZ-CD 51 54 70-40 209-7, Wagengattung WLAB 822, Heimatbahnhof: Praha, Revisionsanschriften: 1 REV PO 13.09.18.


Bilder 64863

Die Wagenserie wird mit der Auslieferung der 2. Klasse Wagen immer vollständiger. Roco hat davon gleich zwei Modelle mit unterschiedlichen Betriebsnummern angekündigt. Das ausgelieferte Modell gehört der Wagengattung B 249 an und ist mit der Betriebsnummer CZ-CD 51 54 20-41 513-2 angeschrieben. Als Heimatbahnhof wird Decin genannt. Im Revisionsraster stehen die Angaben 1 REV DC 10.10.15. Der UVP des Modells beträgt € 56,90.


Modellvorstellung 74818

Im Neuheitenprospekt 2020 findet sich völlig unscheinbar auch dieses Modell eines Y/B-70 Wagen als 1. Klasse Wagen der Deutschen Reichsbahn. Roco fertigt das Modell in der Übergangszeit zwischen Wende und Gründung der DB AG. Zwei Besonderheiten sind am Modell ersichtlich, und zwar einerseits die InterRegio-Farbgebung und andererseits den alten DR-Schriftzug. Das Modell ist mit der Betriebsnummer 51 50 19-40 110-5 und der Gattungsbezeichnung Am angeschrieben. Das Bww Dresden gilt als Heimatdienststelle, im Revisionsraster werden als letzte Untersuchungsangaben die Daten REV De 08.05.91 genannt. Das Modell ist zum UVP von € 56,90 erhältlich.