Y/B 70-Wagen von Tillig: 74882, 74883, 74485 (CD), 74910, 74912, 74913 (DR), 74914 / 74916 (CSD)

Die Fahrzeugfamilie der Y/B 70-Wagen ist aufgrund der Entwicklungsgeschichte vorrangig auf die OhSSD-Länder beschränkt und kamen daher auch grenzüberschreitend zum Einsatz. Obwohl europaweit ein Rückzug von klassischen Lok- und Wagenzugkompositionen festzustellen ist, ist dieser Wagentyp nach wie vor täglich auf der Summerauerstrecke im Einsatz zu sehen. Tillig hat die aktuelle Modellausführung als Epoche VI beschriftete Fahrzeuge in den Herbstneuheiten 2017 aufgenommen.

Tillig hat dabei drei verschiedene Modelle angekündigt. Unter der Artikelnummer 74882 gelangt ein 1. Klasse zur Auslieferung. Der Wagen 1./2. Klasse ist unter der Artikelnummer 74883 erhältlich und von den Wagen 2. Klasse werden gleich zwei Modelle mit unterschiedlichen Betriebsnummern aufgelegt, die noch Weihnachten 2017 in den Fachhandel gelangten. Jedem Modell liegt ein Zurüstbeutel bei, darin sind die weiß lackierten Türgriffstangen sowie die Messingeinsätze für die Drehgestelle enthalten. Letztgenannte dienen dem nachträglichen Einbau der Innenbeleuchtung.

Die passende Lok dazu wird es von Märklin bzw. Trix geben. Diese Herstellergruppe hat die CD-Reihe 380 als Neukonstruktion angekündigt.


 

Tillig 74882

Die Fahrzeuganschriften des 1. Klasse-Wagens lauten auf CZ-CD 51 54 19-41 058-1 mit der Gattungsbezeichnung A 149. Als Heimatbahnhof ist Decin angeschrieben. Die Revisionsdaten lauten auf: 1 REV PI 19.05.12.


Bilder


Tillig 74883

Beim zweiten Fahrzeug handelt des sich um einen AB 349. Tillig hat für das Modell die vollständigen Betriebsnummer CZ-CD 51 54 39-41 018-1 ausgewählt. Als Heimatbahnhof ist Decin angeschrieben. Die Revisionsdaten lauten auf: 1 REV PZ 27.03.13.


Bilder


Tillig 74885

Die 2. Klasse-Wagen bzw. den Wagen 2. Klasse mit Fahrradabteil folgte um einen Monat zeitversetzt. Vorgestellt wird letztgenanntes Fahrzeug, das der Wagengattung Bd 261 angehört. Am Modell steht die vollständige Wagennummer CZ-CD 51 54 29-41 406-1. Als Heimatbahnhof ist Praha angeschrieben, sowie die Revisionsdaten: 1 REV Kn 19.05.12.


Bilder


Tillig 74910

Tillig hat im Neuheitenblatt die Neukonstruktion der Reisezugwagen vom Typ Y der DR angekündigt und dabei gleich verschiedene Modellausführungen angekündigt. Zu den ersten Modellen gehört der Muster- oder Versuchswagen der DR. Der Wagen trug eine silberne, ganz hellblau linierte Farbgebung mit dunkelblauen Zierlinien und die Betriebsnummer 252-338 samt der Gattungsbezeichnung B4ge. Der Wagen ist zwar noch heimatlos, aber mit den Untersuchungsdaten REV Btz 15.5.65 versehen.

Das Modell weist saubere Gravuren am Fahrzeugkasten auf, wobei möglichst auf freistehende Teile verzichtet wurde. Die Griffstangen bei den Türen sind angraviert. Bei den Fenstereinsätzen gewinnt man den Eindruck, als diese nicht ganz paßgenau gefertigt sind. Dafür sind die WC-Fenster weiß hinterlegt und die Griffe zum Öffenen der Fenster aufgedruckt. Die Farbgebung und die Anschriften sind alle trennscharf und sauber aufgetragen. Die Formneuheit gelangt unter der Artikelnummer 74910 zum UVP von € 54,50 in den Fachhandel.


Bilder


Tillig 74912 – DR ABme

Gute vier Wochen nach der Auslieferung der 2. Klasse Wagen folgte das Modell des ABme. Dieser Personenwagen ist mit der Wagennummer 51 50 39-40 037-6 angeschrieben und gehört der Gattung ABme an. Der Wagen ist dem Heimat-Bww Dresden zugewiesen und wirft im Revisionsraster das Abnahmedatum REV Btz 26.6.69 aus. Das vorliegende Modell entspricht in der Ausführung und Aufmachung den Schwesterfahrzeugen und ist zum selben UVP wie die anderen Modelle erhältlich.


Bilder


Tillig 74913 – DR Bme

Zeitgleich zum DR-Prototyp-Wagen kam der 2. Klasse Wagen in der Epoche IV-Ausführung in den Fachhandel. Die Betriebsnummer ist in der Fahrzeugmitte als Computernummer angeschrieben und lautet auf 51 50 20-40 174-8, die Gattungsbezeichnung Bme. Die Heimatdienststelle des Wagens ist Dresden Alt (Heimat-Bww Dresden). Im Revisonsraster dürfte das Abnahmedatum des Herstellers REV Btz 13.11.69 stehen. Das Modell der 2. Klasse kostet € 54,50 UVP und wird in Bälde durch Modellausführungen der 1. Klasse (74911) und der 1./2. Klasse (74912) ergänzt.


Bilder


Tillig 74914 – CSD Ba

Der Hersteller hat zwar bei der Erstellung und Drucklegung des Neuheitenblattes schon darauf hingewiesen, daß der als 1. Klasse der Gattung Aa angekündigte Wagen als Reisezugwagen der 2. Klasse mit der Gattung Ba ausliefern wird. Das Modell wurde Ende November 2018 ausgeliefert und gelangte somit als Wagen 2. Klasse und der Gattungsbezeichnung Ba 3033 in den Fachhandel. Der Wagen entspricht im Erscheinungsbild des Schwestermodells und gehört ebenso der Epoche III an. Im Revisionsraster steht wiederum das Abnahmedatum des Herstellerwerkes Bautzen vom 13.04.1965.


Bilder


Tillig 74916 – CSD Ba

Die CSD-Wagen sind vorerst als Fahrzeuge im Erscheinungsbild der Epoche III angekündigt. Zur Auslieferung gelangte das Modell mit der Artikelnummer 74916 zum UVP von € 54,50. Der Epoche III-Wagen ist mit der Wagengattung Ba und der Betriebsnummer 3027 sowie dem Heimatbahnhof Kosice angeschrieben. Die CSD-Wagen sind in der Farbgebung etwas dünkler als die DR-Wagen. Bei den Revisionsanschriften dürften wiederum die Abnahmedaten aus Bautzen angeschrieben sein, und zwar PPR Btz 15.2.65.


Bilder