ÖBB-Reihe 1116 – Roco 73232 (RJ) / 73235 (Vegatrans) / 73237 („Licht ins Dunkel“) / 73239 („150 Jahre Brennerbahn“)

Neben der Beschaffung der Reihe 1016 als Einsystemvariante mit 15 kV/16,7 Hz wurden zeitgleich 25 Stück Reihe 1116 als Zweisystemvariante für Verkehre Richtung Ungarn und Slokakei beschafft. Siemens lieferte neben drei Vorausloks 1016.001 – 003 auch eine vierte als 1116.001 im Jahre 1999, erst danach lief die Produktion im TS-Werk Linz an. Die fortschreitende Modernisierung im Triebfahrzeugpark führte rasch zu Folgebestellungen von zunächst 100 Stück mit anschließender Einlösung der Option auf insgesamt 350 Maschinen, von denen aber nur 282 ausgeliefert wurden und die fehlenden Lokomotiven in modifierter Form als Reihe 1216 in drei verschiedenen Subtypen ausgeliefert wurden. Obwohl man mit dem Taurus – die Reihe 1116 wird Taurus II bezeichnet – eine Standardisierung bzw. eine Einheitslok schaffen wollte, so ist auch dieser Versuch kurze Zeit nach Indienststellung kläglich gescheitert. Zu viele Unterschiede verhindern den freizügigen Einsatz im potentiell möglichen Einsatzgebiet. Dafür läuteten die Tauri eine Zäsur im Triebfahrzeugsektor ein, denn mit fortschreitender Auslieferung der „Stiere“ verschwanden sukzessive ältere Baureihen auf Österreichs Geleisen. Die glatte Außenhaut am Lokkasten macht sie jedoch zu einem beliebten Werbeträger. Für die seit Dezember 2008 eingeführten Railjet-Verkehre fanden die 1116.201 – 251 ein neues Betätigungsfeld, wofür die Loks bei Siemens in München adaptiert werden. Ihnen folgen nun die Lokomotiven 1116.152 bis 157 als weitere RJ-Loks. Die Tauri tragen heute die Hauptlast in der Traktionierung schwerer Züge und kommen weit über die österreichischen Grenzen hinaus zum Einsatz.


Modellvorstellung

Der ÖBB-Taurus befindet sich seit dem Existieren des Vorbildes im Programm. Seither wurden verschiedenartige Modellausführungen umgesetzt und die Formen ausgeschlachtet. Obwohl Roco versucht, vermehrt eigene bunte Kunstwerke auf die Schienen zu stellen, ist es trotzdem noch möglich, reguläre ÖBB-Werbelokomotiven im Modell umzusetzen, wie die aktuelle Neuheit 2016 in Form der „Vegatrans“-Werbelok beweißt. Roco hat das Modell unter den Artikelnummern 73235 (Analogausführung, € 199,–), 73236 (Gleichstrom-Soundausführung, UVP € 269,–) und 79236 (Wechselstrom-Soundausführung, UVP € 269,–) angekündigt und im Februar 2016 ausgeliefert.

Verpackung

Die Auslieferung der blau/roten Werbelok erfolgt in der bekannten Roco-Schachtel mit Überkarton. Das Modell liegt dort in einer Plastikfolie umhüllt im Schaumstoff und wird durch eine Plastikhaube geschützt. Zum Lieferumfang gehören die Betriebsanleitung, das Ersatzteilblatt und ein Zurüstbeutel mit den Frontumläufen sowie ein weiterer Zurüstbeutel.

Technik

Die technischen Komponenten basieren auf bisherigen Konstruktionsprinzipien mit Mittelmotor und Antrieb über Kardanwellen und Stirn-/Schneckengetriebe auf alle Achsen. Alle Achsen sind angetrieben, interessanterweise verwendet Roco bei den aktuellen Fertigungschargen isolierte Achsen mit erhöheren Spurkränzen, die auf dem eigenen Roco Line-Gleis bei einer Schienenhöhe von 2,08 mm zu „raffeln“ beginnen. Der vierte Radsatz verfügt beidseitig über Haftreifen.

Das Kunststoffgehäuse läßt sich durch einfaches Auseinanderspreizen bei der Chassismitte leicht nach oben abziehen.  Die Fahrzeugplatine ist über dem Mittelmotor und seinen beiden Schwungmassen auf dem Metallrahmen mittels vier Schrauben befestigt. Gut sichtbar ist die PluX22-Schnittstelle mit dem Brückenstecker.

Fahrverhalten

Die Lok hat ein Eigengewicht von 456 Gramm. Das Vorbild hat eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h. Messungen bei 12 V Gleichstrom ergaben einen umgerechneten Wert von ca. 237 km/h. Die berechnete Modellgeschwindigkeit ist gegenüber der Vorbildgeschwindigkeit um ca. 3 % zu schnell, gegenüber dem NEM-Wert – unter Berücksichtigung der Erhöhung um 30 % – ist sie um ca. 27 % zu langsam.

Optik

Das optische Erscheinungsbild der Modellausführung läßt trotz 15 Jahre alter Konstruktion keinerlei Wünsche offen. Die Kopfform des Taurus ist gut getroffen, ebenso die Gravuren im Tür- und Fensterbereich sowie bei den Dachlüftern oder auch auf der Dachfläche, wo die Trittschutzflächen sehr dezent nachgebildet sind. Der Dachgarten ist vollständig nachgebildet, ebenso das Laufwerk. Die Fenstereinsätze sind paßgenau eingesetzt.

Bedruckung und Beschriftung

Das Modell der Vegatrans-Werbelok ist aufwendig lackiert und bedruckt. Die Lackierung an sich liefert keinen Grund zur Beanstandung, obwohl eine Rasterung zu erkennen ist. Die Beschriftung ist vollständig aufgetragen, könnte aber in einzelnen Bereichen besser sein. Unter der Lupe ist erkennbar, daß sich die Grundfarbe mit der Beschriftung negativ in Wechselwirkung tritt. Die Lok ist mit der vollständigen Betriebsnummer A-ÖBB 91 81 1116 168-6 angeschrieben, das Revisionsdatum aus Salzburg stammt vom 18.03.14

Beleuchtung

Gegenständliches Modell wurde bereits mit LED ausgestattet, die fahrtrichtungabhängig entweder dreimal weiß oder zweimal rot leuchten.


Bilder


Roco 73232 – ÖBB 1116 220

Zu den bisher ausgelieferten Modellvarianten der ÖBB-Reihe 1116 in der Railjet-Lackierung gesellt sich nunmehr eine weitere Ausführung hinzu. Roco hat das Modell der A-ÖBB 91 81 1116 220-5 im Neuheitenblatt 2016 angekündigt. Die analoge Gleichstromausführung ist unter der Artikelnummer 73232 (UVP € 199,–) erhältlich und verfügt über normele Kupplungen. Die beiden Digitalausführungen (73233 für Gleichstrom, 79233 für Wechselstrom; beide UVP je € 269,–) sind werkseitig mit elektrisch leitenden Kupplungen ausgestattet. Darüber hinaus lieferte Roco noch eine weitere RJ-Maschine aus, die mit der Betriebsnummer A-ÖBB 91 81 1116 202 mit einer eingebauten Kamera versehen ist. Das Modell ist nur in der Digitalversion mit Sound zum UVP von je € 429,– unter den Artikelnummern 73234 (Gleichstrom) bzw. 79234 (Wechselstrom) erhältlich.

Die 1116 220 entspricht technisch gesehen dem Letztstand der aktuellen Modellausfertigung, wozu eine LED-Beleuchtung sowie eine PluX22-Schnittstelle ebenso dazu gehört. Auch dieses Modell verfügt über Gleichstromachsen mit viel zu hohem Spurkranz, die auf dem RocoLine-Gleis auf den Rippenplatten aufsteigen. Ein Vergleich mit älteren Maschinen ergab, daß dieses Problem vor zehn Jahren nicht existierte!

(Nachtrag vom 11. Mai 2016)


Bilder 73232


Roco 73237 – ÖBB 1116 159 „Licht ins Dunkel-Lok III“

Roco gilt wieder einmal als Förderer und Gönner einer weiteren Werbelok. Nach der 1116 100 als Werbelok „Licht ins Dunkel I“ und der 1116 126 als Werbelok „Licht ins Dunkel II“ folgte als dritte Vertreterin die 1116 159. Die Lokomotive ist im angenehmen Blauton lackiert, auf welchem das aktuelle Logo der Hilfsorganisation „Licht ins Dunkel“ aufgedruckt ist. Verschieden große Sterne leuchten innerhalb der Staatsgrenzen Österreichs auf und dienen als symbolisches Zeichen für die Hilfestellung Bedürftiger.

Roco hat die „Licht ins Dunkel-Lok III“ als Sonderserie angekündigt, die in drei verschiedenen Versionen in den Fachhandel gelangte. Die analoge Gleichstrom-Maschine ist unter der Artikelnummer 73237 zum UVP von € 219,– erhältlich. Die Gleichstrom-Digitalversion wird unter der Artikelnummer 73238 geführt, die Dreileiter-Wechselstrom-Modellbahner bekommen ihr Modell unter der Artikelnummer 79238. Beide Modelle sind zum UVP von je € 289,– zu beziehen. Das perfekt lackierte und aufwendig bedruckte Modell wird unter Heranziehung der bisher verwendeten Materialen verpackt und ausgeliefert. Im Lieferumfang mitenthalten ist eine Betriebsanleitung, ein Ersatzteilblatt sowie ein Zurüstbeutel mit verschiedenen Einzelteilen, die zur Selbstmontage beiliegen. Das Modell trägt die vollstellige UIC-Nummer A-ÖBB 91 81 1116 158-7 und hat als Revisionsdatum REV Lz 02.06.16 angegeben.

Bilder 73237


Roco 73239 – ÖBB 1116 159 – „150 Jahre Brennerbahn“

Roco nützt auch dieses Streckenjubiläum dazu, um eine weitere Themenlok von Gudrun Geiblinger designen zu lassen. Beim Bekleben des Vorbildes fiel leider die Wahl auf eine Maschine, die für den RJ-Verkehr reserviert ist und somit die Brennerstrecke wohl nie sehen wird.

Die Jubiläumslok wird von Roco in drei verschiedene Ausführungen angeboten. Die Analogversion ist unter der Artikelnummer 73239 zum UVP von € 224,– erhältlich. Die Soundversionen kosten € 294,– und sind für Gleichstrom (73240) als auch Wechselstrom (79240) erhältlich. Als Jubiläumslok wurde die 1116 159 herangezogen. Ihre vollständige Lokanschriften lauten auf A-ÖBB 91 81 1116 159-5. Im Revisionsraster stehen die Angaben REV Vf 22.03.16.

Bilder