CD bzw. ÖBB Eas – Roco 76901

Für den Transport von Schüttgütern oder witterungsunempfindlichen Gütern nahmen die europäischen Eisenbahnverwaltungen unterschiedliche Fahrzeugtypen in Betrieb, die unter dem Oberbegriff Hochbordwagen subsumiert werden. Das Bezeichnungsschema der UIC kennt Offene Wagen in Regelbauart mit dem Gattungsbuchstaben E und Offene Wagen in Sonderbauart mit dem Gattungsbuchstaben F.

Die Offenen Wagen in Regelbauart sind Hochbordwagen, deren Ladefläche über mind. eine Seitentüre oder über Stirnklappen zugänglich ist. Die genaue Baubezeichnung ergibt sich aus der Gattungsbezeichnung. Güterwagen der Wagengattung Eas sind europaweit vielfach verbreitet im Einsatz und verkörpern dadurch folgende Eigenschaften:

E – Offener Wagen in Regelbauart
a – mit 4 Radsätzen
s – geeignet für Züge bis 100 km/h


Modellvorstellung

Das Modell des C(S)D Eaos mit ÖBB-Immatrikulierung stellt eine weitere Modellvariante jener Konstruktion dar, die aus dem Formenschatz der früheren Firma Klein Modellbahn stammt. Nachdem Roco sämtliche Formen aufgekauft hat, werden sukzessive unterschiedliche Varianten dieser Standardtype produziert. wobei auch hier verschiedene Staatsbahnverwaltungen als Vorbild dienten.

Beim gegenständlichen Modell handelt es sich um ein Fahrzeug der CD, welche das Fahrzeug entweder an die ÖBB vermietet oder verkauft haben und bei welchen noch das alte Eigentumslogo der CD aufgedruckt ist. Das gegenständliche Modell gelangt unter der Artikelnummer 76901 in den Fachhandel und wurde als Neuheit 2016 angekündigt. Der Güterwagen wird serienmäßig mit einer Kohlenbeladung ausgeliefert und kostet im Fachhandel € 24,90.

Das vorliegende Modell wird in der bekannten Fleischmann-Blisterbox ausgeliefert und trägt die vollständige Wagennummer: A-ÖBB 31 81 597 8 020-0 Eas und ist entsprechend den Angaben wie im Neuheitenblatt ausgeführt. Das Revisionsdatum stammt vom 25.05.06. Obwohl das Modell bereits vollständig zugerüstet in der Verpackung liegt, wurden im eigens beigepackten Zurüstbeutel noch zwei Handrädern zur Selbstmontage beigelegt.

Der Eas ist vollständig aus Kunststoff gefertigt. Die Drehgestelle und der Wagenkasten sind detailliert nachgebildet. Die Bremsanlage am Wagenboden ist dagegen nur angedeutet, aber mehrfarbig ausgeführt. Die roten Handräder für die Bremse liegen zwar zur Selbstmontage bei, sind aber wie die frontseitigen Griffstangen bereits ab Werk montiert. Das Modell wird in brauner Lackierung ausgeliefert und trägt kein ÖBB-Logo. Das aufgedruckte CD-Logo gibt Auskunft über die Herkunft des Wagens. Die Zettelhalter sind erhaben dargestellt. Die Türen sind in die stabile Seitenwand angraviert und nicht beweglich. Die Bedruckungen sind sauber und lupenrein aufgebracht, die Bedienelemente der Bremsanlage sind farblich abgesetzt.


Bilder


Verwandte Modelle