Märklin 47800 / 47 801 / 47803: DB (AG) Sggrrs 733

Die sechsachsigen Container-Tragwagen der Bauart Sggrss 80 (Hersteller Legios) sind Gelenkwagen mit sechs Radsätzen, die für den Transport von Großcontainern und Wechselbehältern vorgesehen sind. Die Ladefläche beträgt pro Wagenhälfte max. einen 40′-Container, die in kleinere Einheiten geteilt werden können. Das aus zwei Wagenhälften bestehende Untergestell ist eine verwindungsweiche, geschweißte Rahmenkonstruktion aus Walz- und Blechprofilen, gebildet aus den Kopfstücken, den Hauptquerträgern und den äußeren Langträgern. Die Bereiche über den Drehgestellen sind durch Bleche versteift, die außerdem als Funkenschutzbleche dienen. In der Wagenmitte ist eine Übersteigmöglichkeit vorgesehen. Die Verbindung der beiden Wagenhälften besteht aus einem Gelenklager des Typs Talbot und seitlichen Gleistücken. Als Drehgestelle dienen welche des Typs Y25 Ls(s)d1-K. Die Wagen haben ein Eigengewicht von 28.000 kg, eine LüP von 26.700 mm sowie einen Drehzapfenabstand von jeweils 10.580 mm. Als Ladegewicht sind max. 107 t vorgesehen.

Die DB AG hat diesen Wagentyp erstmals im Jahr 2007 in ihren Bestand genommen und dabei ihren Wagen die Gattungsbezeichnung Sggrss 733 gegeben. Das erste Baulos ist im Nummernbereich 495 0 000 bis 079 eingereiht, das zweite Baulos unter 496 0 100 – 496 0 179. Als Sggrss 733.2 sind jene Wagen im Bestand geführt, die in der Nummerngruppe 496 0 200 bis 496 0 359 geführt werden. Die Letztserie wurde 2010 bei LOSTR Louny in Tschechien beschafft.


Modellvorstellung

Der Branchenführer Märklin/Trix hat sich entschlossen, diesen Wagentyp als Neukonstruktion in das Neuheitenprogramm 2018 für beide Hersteller aufzunehmen, wobei bei Märklin drei Ausführungen erscheinen und bei Trix vorerst nur zwei. Die Märklin-Wagen erhalten die Artikelnummern 47800ff, die Trix-Wagen sind ab den Artikelnummern 24800f(f) gelistet. Der UVP ist mit € 94,99 festgelegt.

Märklin/Trix haben den Wagen maßstäblich umgesetzt, der eine Länge von 30,7 cm erreicht. Das Fahrzeug ist weitgehend als Metallkonstruktion ausgeführt, lediglich die Drehgestelle und die Bremsausrüstung ist aus Kunststoff gefertigt. Die Nachbildung der Wagenhälften mit den Fischbauchträgern und der Querverbindungen ist sehr gut gelungen und vorbildgerecht umgesetzt worden. Für die Befestigung der Container in den Längen 10′, 20′, 30′ und 40′ dienen im Fahrzeugrahmen eigene Lochbohrungen. Die mitgelieferten Container sind ebenfalls aus Kunststoff gefertigt, gehören verschiedenen Reedereien an und lassen sich leicht in die Lochöffnungen einsetzen. Außerdem lassen sie sich problemlos hochstappeln. Diese sind mit verschiedenen Anschriften versehen und die Türöffnungen sind farblich durch die silberne Lackierung abgehoben.

Märkling liefert die Wagen bereits komplett zugerüstet aus, indem nicht einmal die Verschieberhandgriffe montiert werden müssen. Die Wagen verfügen über eine Kurzkupplungskulisse und sind natürlich sauber lackiert und bedruckt.


Bilder 47800

Der erste Wagen dieser in Auslieferung befindlichen Neukonstruktion ist ein Modell, das der Epoche VI angehört, und als DB Railion Logistics beschriftet ist. Als Halterkürzel ist D-DB angeschrieben, als Wagennummer die 31 80 496 0 137-6 sowie die Wagengattung Sggrss 733. Im Revisionsraster stehen die Daten: 6 REV WEX 10.01.14. Ausgeliefert wird der Container-Tragwagen mit zwei 40′-Container der Reedereien „Evergreen“ und „K“ Line.


Bilder 47801

Dieser Wagen ist nach dem Vorbild der DB Cargo nachempfungen und trägt mit der Mitte der rechten Wagenhälfte das ab 1994 in Verwendung stehende DB-Logo. Der Wagen wurde mit der Betriebsnummer 31 80 496 0 358-8 bedruckt und gehört damit zur Wagengattung Sggrss 733.2. Als Halterkürzel ist D-DB angeschrieben, womit dieser in die Epoche VI fällt. Das Revisionsraster weist folgende Daten auf: 4 REV Lo 28.01.10. Dies entspricht dem Abnahmedatum des Wagens. Märklin liefert den Wagen mit einem 40′-Container „Capital“ und einen 20′-Container „Hapag-Lloyd“ aus.


Bilder 47803

Als drittes Modell ist noch der beim Waggonvermieter AAE eingestellte Container-Tragwagen mit der Gattungsbezeichnung Sggrs zu erwähnen. Das Modell ist gegenüber den anderen Wagen hellgrau lackiert und gehört ebenfalls der Epoche VI an. Die Wagennummer lautet auf 37 80 495 0 514-2; im Revisionsraster stehen folgende Daten 6 REV 213 07.06.13. Beladen ist das Modell mit zwei 40′-„MAERSK“-Container.