SBB-Dosto: Roco 74494 / 74495 / 74496 / 74493 / 74497

Die SBB haben vor mehr ca. 25 Jahren das Projekt IC-2000-Dostowagen ins Leben gerufen, einerseits um dem Fahrgastaufkommen bewältigen zu können und andererseits zum Jubiläum 150 Jahre Eisenbahn in der Schweiz etwas neuartiges auf den Schienen anzubieten. Die als IC2000 benannte und von Schindler Waggon AG montierte Wagenfamilie verkörpert eine Flotte von insgesamt 341 Fahrzeugen, die sich auf die Wagengattungen/-typen A, AD, B, BR bzw. WRB und Bt verteilen. Am Bau der Wagen waren auch die Flug- und Fahrzeugwerke Altenrhein beteiligt, die die Aluminium-Wagenkästen fertigten, Bombardier-TS für die Bereitstellung der elektrischen Komponenten und FIAT-SIG in Neuhausen am Rheinfall für die Lieferung der Drehgestelle. Die IC2000-Wagen stellen normale Reisezugwagen mit Schraubenkupplung dar, die zwar mit anderen Wagen gekuppelt werden können, mit denen infolge des höheren Personenübergangs kein Fahrwechsel stattfinden kann. Die Fahrzeugindustrie hat bei der Ausbildung der Familie das größtmögliche Fahrzeugbegrenzungsprofil nach EBV 02 ausgenützt, welches außerhalb der normalen SBB-Fahrzeugbegrenzungslinie liegt. Somit sind diese Wagen nur auf den entsprechend ausgebauten und für dieses Profil zugelassenen Strecken in der Nord- und Westschweiz zugelassen. Die Fahrzeuge sind druckertüchtigt, das obere Deck ist gänzlich barrierefrei ausgeführt. Für den Transport von Personen im Rollstuhl wurde eine eigene Wagentype gefertigt. Für die Traktion dienen die damals neuesten Loks der SBB, Re 460 und der BLS, Re 465. Als Steuerkabel dient die 18polige UIC-Leitung und auch die 9polige ep-Leitung. Die SBB haben nach mehr als 20 Jahren im Betriebseinsatz beschlossen, die Wagenflotte einer Modernisierung zu unterziehen. Diese wird zwischen 2019 und 2024 für 300 Mio. Franken erfolgen.


Modellvorstellung

Roco hat genau vor 20 Jahren in seinem Neuheitenblatt des Jahres 2000 in einer Vorankündigung bekanntgegeben, sich des IC 2000 anzunehmen und die komplette Wagenfamilie im exacten Längenmaßstab nachzubilden. Mittlerweile sind schon einige Jahre verflogen, Roco hat wirklich alle Bauformen realisiert und dabei auch verschiedene Farb- und Nummernvarianten dieser Doppelstockwagen aufgelegt. Nachdem die Vorbilder ebenfalls in die Jahre gekommen sind und beim Betreiber einer Modernisierung unterzogen werden, die sich äußerlich in einer Neulackierung im sog. phantasielosen „Lazarett-Design“ wiederspiegelt, hat Roco die aktuellen Vorbilder ebenfalls als Neuheit angekündigt. Im aktuellen Neuheitenblatt finden sich daher die Wagenfamilie schon im neuen Design abgebildet. Der Hersteller nützt die Ankündigung, um die Formen auch optisch aufzuwerten, was im Prospekt als „update“ angekündigt ist. Die Änderungen betreffen bei alle Wagen den neuen Faltenbalg, beim Steuerwagen gelangen zusätzliche Anbauteile zur Anwendung.

Die Roco-Modelle sind bekanntermaßen aus Kunststoff gefertigt und weißen zahlreiche Gravuren auf. Diese feinen und teils tiefen Gravuren finden sich speziell im Türbereich, aber auch an den Seitenwänden zur Nachbildung von Lüftergittern oder die Wartungstüren bei den von außen zugänglichen Apparaturen. Nachgebildet und erhaben dargestellt sind die im Dachbereich eingebauten Lautsprecher und die Apparaturen der Bremsanlage, die Zugzielzeige ist in die Kastenform eingesetzt. Die Fensterbänder sind paßgenau eingesetzt und weisen schwarze Gummidichtungen auf, die Klappfenster wurde durch Gravuren nachgebildet.

Das glatte Fahrzeugdach wird durch mehrere Sicken durchbrochen, daran anschließend sind die Faltenbälte montiert. Der Wagenboden ist vereinfacht dargestellt, auf weitere Details wurde mangels Sichtbarkeit verzichtet. Eine Kurzkupplungskulisse ist vorhanden. Die Mittelwagen werden zum UVP von € 109,90 angeboten. Der Gleichstrom-Steuerwagen wird zum UVP von € 134,90 angeboten, jener in der Wechselstromausführung zum UVP von € 139,90.


Bilder 74494

Roco hat als erstes Modell den 1. Klasse Doppelstockwagen mit Gepäckabteil ausgeliefert. Das Modell gilt als Endwagen, weshalb nur ein Übergang vorhanden ist. Das Modell ist mit der Gattungsbezeichnung AD, der Wagennummer 50 85 86-94 003-5 und dem Halterkürzel CH-SBB angeschrieben, zudem sind noch die Revisionsdaten REV 3 Ol 15.08.19 ersichtlich. Das Modell ist sauber lackiert und feinst bedruckt. Alle Anschriften sind unter der Lupe gut lesbar. Weitere Aufdrucke betreffen die Firmenanschriften und die Türebereich. Die Lüftergitter und die Lautsprecher sind farblich abgehoben.


Modellvorstellung 74495

Mit einer Verzögerung ist das nächste Modell der optisch überarbeiteten SBB-Dosto erschienen. Zur Auslieferung gelangte der 2. Klasse Zwischenwagen im aktuellen Design, an welchem folgende Fahrzeuganschriften gut lesbar angebracht sind: Die vollständige Betriebsnummer lautet auf CH-SBB als Halterkürzel, die Gattungsbezeichnung B und die Wagennummer 50 85 26-94 027-7. Im Revisionsraster steht das letzte Untersuchungsdatum REV 3 Ol 15.08.19. Verschiedene Anschriften und Aufdrucke sind im Digitaldruck ausgeführt, teilweise sieht man die pixelartige Umsetzung.

Bilder 74495


Modellvorstellung 74496

Quasi im Monatsrythmus erscheinen die neuen Modelle der SBB-Doppelstockwagen. Die zweite Wagennummer des 2. Klasse Doppelwagenwagens lautet auf B 50 85 26-94 004-6, das Halterkürzel ist CH-SBB. Die aufgedruckten Revisionsdaten sind sogar aktuell, im Revisionsraster steht: REV 3 Ol 25.02.20.

Bilder 74496


Modellvorstellung 74493

Die Wagenfamilie der SBB Dosto wird um ein weiteres Modell ergänzt, indem in der ersten Dezember-Woche der 1. Klasse-Wagen in den Fachhandel gelangte. Das Modell ist mit der Gattungsbezeichnung A und der Wagennummer 50 85 16-94 021-2, wobei das Halterkürzel natürlich auf CH-SBB lautet. Im Revisionsraster entnehmen wir als letzte Untersuchungsdaten die Angaben REV 3 Ol 15.08.19.

Bilder 74493


Modellvorstellung 74497

Die Wagenserie wird um den Speisewagen der SBB Dosto ergänzt. Der Speisewagen unterscheidet sich optisch von den regulären Personenwagen und ist mit den Fahrzeuganschriften CH-SBB als Halterkennung, WRB als Gattungsbezeichnung und 50 85 88-94 006-6 als Wagennummer beschriftet. Im Revisionsraster werden die Angaben REV 3 Ol 15.08.19 gemacht. Das Modell wird zum UVP von € 114,90 angeboten.

Bilder 74497