Intercity – Taktgeber des Fernverkehrs (EK-Special 118)

Wer in Deutschland permanent mit dem Zug unterwegs ist, wurde zwangsläufig mit einem Wort laufend konfrontiert, und zwar: „Intercity“. Unter Intercity subsumiert sich eine Zugkategorie, die in den 1970er Jahren bei der Deutschen Bundesbahn geschaffen wurde und über Jahrzehnte maßgeblich das Angebot auf der Schiene sicherstellte. „Jede Stunde – jede Klasse!“ – Das waren die Schlagworte, mit denen die Deutsche Bundesbahn ihr neues Verkehrsangebot beworb und das den Gegenstand dieser Spezial-Ausgabe des Eisenbahn-Kurier zum Inhalt macht. Der Intercity kann bewußt auf eine lange, bewegte Geschichte zurückblicken. Das Verkehrsangebot wurde lange und gründlich vorbereitet und schrittweise eingeführt. All dies weiß das gegenständliche Sonderheft zu berichten, dessen Inhalt zwar ein repräsentativer, aber nur schneller Querschnitt abbildet.

Das Thema gliedert sich in mehrere Bereiche. Zunächst wird der Leser in die Geschichte des IC-Verkehres bis 1978 eingeweiht. Die alternative Suche nach neuen Betriebsmitteln wird in einem eigenen Beitrag beschrieben und besteht nicht nur aus der Entstehungsgeschichte des ET 403, sondern zeigte auch Nachfolgeverwendungen sowie aktuelle Entwicklung des Triebzuges auf. Im Anschluß daran wird die weitere Geschichte des Intercity ab 1979 erörtert, die bis zur Einführung der neuen Hochgeschwindigkeitsverkehre mit dem ICE endet.

Weiterführende Bestrebungen zur Aufrechterhaltung des Systems werden nur mehr am Rande beschrieben. Obwohl in den Geschichtsartikeln die Beschaffung des entsprechenden Rollmaterials schon erörtert wurde, findet sich ein eigenes Kapitel mit kurzen Beschreibungen des zur Verwendung gelangten Rollmaterials. Den Abschluß des Heftes bilden aktuelle Ausblicke wie die Nahverkehrs-Dosto-Züge in der ICE-Tarnlackierung oder auch der marketingmäßig mißglückte Einsatz des einstigen Bundesbahn-IC „Hanseat“ mit Rollmaterial zur Hochblüte der IC-Verkehre.


Allgemeine Infos:
Verlag: EK-Verlag
Autor: Detlev Behrendt, Heiko Focken, Norman Kampmann und Sebastian Werner
Buchhülle: Paperback
Umfang: 100 Seiten / DIN A4
Fotos: 152
Grafiken/Pläne: 13
ISBN: 978-3-8446-7011-0
Verkaufspreis: € 11,80 [D]/€ 11,90 [A]