Roco 76139: Uacns von Rigips / Wascosa

Das UIC-Bezeichnungsschema für Güterwagen teilt die Wagengattungen in Regel- und Sonderbauarten auf. Einige Sonderbauarten wurden in einer gemeinsamen Gruppe zusammengepaßt und sind durch eigene Hauptgattungsbuchstaben gekennzeichnet. Alle anderen Wagen, die sich nicht als Offene Wagen (F), Gedeckte Wagen (H), Flachwagen (L), Drehgestellwagen (S) oder Kesselwagen (Z) haben subsumieren lassen, werden unter dem Hauptgattungsbuchstaben U geführt. Die bekanntesten Fahrzeuge stellen die Staubgutwagen dar, die zur Beförderung von losen bzw. pulverförmiger Materialien dienen. Als Ladegüter kommen dabei Zement, Kalksteinmehl, Quarzsand, Aluminiumoxid, Zucker, Mehl udgl. in Frage. Die gängigsten Wagentype stellen Ucs- oder Uacs-Wagen dar, die über Druckluft be- und Entladung werden.

Beim gegenständlichen Vorbild handelt es sich um einen Sonstigen Wagen in Sonderbauart mit der Wagengattung Uacns, die zumeist bei privaten Eisenbahngesellschaften bzw. Vermietungsgesellschaften eingestellt sind. Folgende bauliche Eigenschaften werden dem Wagentyp zuerkannt:

U – Sonstiger Wagen in Sonderbauart
a – mit 4 Radsätzen
c – mit Druckluftentladung
n – Lastgrenze > 60 t (bei vier Achsen)
s – geeignet für Züge bis 100 km/h

Die Vorbildwagen der Bauart Uacns 932 wurden zwischen 2005 und 2013 von der Schweizer Waggonbaufirma Josef Mayer in Rheinfelden gebaut. Die Wagen werden im Ganzzugverkehr zwischen Heimberg und Leissigen/Leissigbad eingesetzt. Sie werden im Werksverkehr eingesetzt. Der Uacns 932 wird in unterschiedlichen Bauformen erstellt, jede Wagenserie unterscheidet sich in Details. Die Unterschiede sind in der Anordnung der Leitern und Laufstege auszumachen. Das Fassungsvolumen der Wagen beträgt 700 hl und die Ladegrenze liegt bei 70 Tonnen bei 120 km/h Höchstgeschwindigkeit.


Modellvorstellung

Roco hat 2017 hinsichtlich der Neuvielfalt und Variantenauswahl nach einigen Jahren des Stillstandes sozusagen Vollgas gegeben. Für die Schweiz wurde diese Wagenbauart des Silowagens angekündigt. Angekündigt waren mehrere Doppelsets von Holcim (Artikelnummer 76145), jura cements (76146), den in weiterer Folge ein Set mit „Rigips“-Beschriftung unter der Artikelnummer 76139 zum UVP von € 96,90 folgte. Letztgenanntes Set ist Gegenstand der Modellvorstellung.

Roco liefert diese Neukonstruktion jeweils als Doppelset aus, verpackt in der üblichen Blisterbox mit Umverpackung. Jedem Modell liegt zur Betriebsanleitung noch ein Zurüstbeutel bei. Die beigelegten Teile stellen Verfeinerungen des Modells dar und werten das Modell im Bereich der Kopfstücke auf.

Das Modell ist aus Kunststoff gefertigt, wobei der Kessel als Ballastgewicht ausgeführt ist. Der Kessel weist an der Außenhaut verschiedene Gravuren auf, wobei die Schweißnähte sicht- und ertastbar ist. Am oberen Kesselscheitel sind die Leitungen an den Kessel angraviert und die Dachstege und die Dome als eigene Teile ausgeführt und in den Korpus eingesetzt. Aufgrund des welligen Verlaufes der Dachstege ist anzunehmen, daß diese aus POM gefertigt sind. Der untere Bereich des Kessels ist verschiedene Verwölbungen auf und ist ebenfalls mit zahlreichen Gravuren versehen. Beim Anblick der Unterseite sind einzelne Leitungen und Teile der Bremsanlage erkennbar. Die Armaturen sind verschiedenfarbig dargestellt. Der Fahrzeugrahmen enthält verschiedene Details und weist erhabene Profilsteher auf.

Das Modell ist sauber lackiert und tadellos bedruckt. Der erste Wagen hat einen beigen Kessel ohne zusätzliche Anschriften, der zweite Wagen ist mit einem rot lackierten Kessel versehen, auf dem zusätzlich Alba aufgedruckt ist. Auf beiden Wagen steht der Firmenschriftzug Rigips – Saint-Gobain mit unterschiedlichen Texten in französischer Sprache. Sämtliche Anschriften sind gut lesbar angebracht. Das erste Modell trägt die Betriebsnummer 33 85 932 6 302-7, der zweite Wagen 33 85 932 6 306-8. Beide Wagen sind Spezialwagen für den Transport von Gips,  gehören der Wagengattung Uacns an und tragen die Halterkennung CH-WASCO. Im Revisionsraster finden sich für beide Wagen interessanterweise dieselben Anschriften – 6 REV 101 22.03.13.


Bilder 76139/1


Bilder 76139/2