Roco 77460 / 77462 / 76027: 95 m³-Kesselwagen

Für den Transport von Flüssigkeiten oder Gasen dienen Kesselwagen, welche meist von oben befühlt und von unten entleert werden. Um eine Implosion des Kessels beim Entleeren zu verhindern, dient der obige Domdeckel zugleich als Entlüftungssystem oder bei neueren Bauarten wird oft ein Zwangsbelüftungssystem verwendet. Dabei öffnet sich bei der Entladung gleichzeitig mit dem Zapfventil ein Belüftungsventil. Die Wagen mit Zwangsbelüftungssystem sind mit einer senkrechten, weißen Bauchbinde in Wagenmitte gekennzeichnet. Zur Entleerung muss der Domdeckel nicht geöffnet werden.

In den letzten Jahrzehnten haben sich eine Vielzahl an Bauarten von Kesselwagen herausgebildet. Waren es zunächst Fahrzeuge mit einem Fassungsvermögen von 880 hl bzw. 88 m³, vergrößerten sich diese je nach Belastbarkeit der Infrastruktur. Es folgte eine Bauart mit 95 m³ Fassungsvolumen, welche für den Transport von hellen Erdölprodukten wie Kerosin, Benzin, Diesel oder Heizöl oder flüssigen Chemikalien Verwendung fanden und wie gewohnt als Privatwagen bei den Bahnverwaltungen eingestellt wurden. Typisch für die Bauart mit 95 m³-Fassungsvolumen waren das abgesenkte Laufgitter am Übergang zur Ladeluken-Begehung. Kesselwagen dieser Bauart gehören der Wagengattung Zacns an und wurden in großen Stückzahlen beschafft. Sie transportieren raffinierte Treibstoffe von den Raffinerien zu den Verbrauchern und werden sowohl in Ganzzügen als auch im Einzelwagenladungsverkehr eingesetzt.


Modellvorstellung

Roco überraschte das Modellbahnpublikum mit der Neuheitenankündigung im Rahmen der Jahresneuheiten 2021. Das Modell ist als detailreiche Neukonstruktion ausgerufen und wurde in verschiedenen Ausführungen angekündigt. Folgende Varianten sind im Neuheitenblatt 2021 enthalten:

* Roco 77460 – Privatwagen der Fa. ERMEWA, eingestellt bei der CD.
* Roco 77462 – Privatwagen der Fa. GATX, eingestellt bei der ÖBB.
* Roco 76027 – Set mit zwei Privatwagen der Fa. Wascosa in dunkelblauer Farbgebung und Sternenkranz.
* Roco 76028 – Set mit zwei privaten Kesselwagen der Fa. GATX, eingestellt in Deutschland.
* Roco 76029 – Dreierset mit gelb lackierte GATX/DHL-Kesselwagen.

Die Einzelwagen sind zum UVP von € 49,90 ausgerufen, die Zweiersets zum UVP von € 99,90 und das Dreierset zum UVP von € 149,90. Die Auslieferung des Kesselwagens erfolgt in der bekannten Fleischmann-Verpackung. Obwohl das Modell soweit zugerüstet ist, liegen in einem eigenen Zurüstbeutel verschiedene Teile für die Pufferbrust wie Luftschläuche und Zughaken bei. Eine Betriebsanleitung ist unter dem Modell abgelegt. Es ist davon auszugehen, daß die Modelle der Sets ebenfalls einzeln verpackt sind.

Roco hat den neukonstruierten Kesselwagen aus Kunststoff ohne inneres Ballastgewicht gefertigt. Das Modell bringt ein Gewicht von 102 Gramm auf die Wagen. Die Außenhaut des Kessel weist verschiedene Gravuren wie der Kesselbänder oder fein realisierte Schweißnähte auf, die man mit dem bloßen Auge nicht so einfach erkennt. Als weitere Highlights dieser Konstruktion stellen die extra eingesetzten Anbauteile dar. Die am Kesselscheitel eingesetzten Laufgitter sind fein durchbrochene Teile, die aus Kunststoff hergestellt sind. Eine Augenweide stellen die eingesetzten Domdeckel und -verschlüsse dar. Die seitliche Aufstiegsleiter ist mit dem Laufgitter verbunden und aus Kunststoff, ebenso das Geländer der Verschieberbühne zu. Der Querschnitt der Teile nimmt vielleicht einen halben Millimeter ein. Die Trittstufen dazu sind jedenfalls aus Kunststoff, ob die Trittfläche ein Ätzteil ist, läßt sich leider nicht erkunden. Die beidseitigen Kesselträger verbinden den Fahrzeugrahmen mit dem Kessel und tragen jeweils linkerhand die Anschriftentafel.

Im verbreiterten Fahrzeugrahmen an den Stirnseiten sind ebenfalls filigrane Anbauteile eingesetzt, wie die Halterungen für den Zugschluß unter den Puffern oder der seitliche Seilanker. Verschiedene Anschlüsse und Ventile sowie Leitungen sind an der Fahrzeugunterseite zum Kessel oder zum Langträger befestigt. Einzelne Teile wie der Bremssteller sind farblich behandelt und heben sich damit optisch hervor. Als Laufwerke dienen Drehgestelle der Bauart Y25. Diese sind mit dem Fahrzeugrahmen verschraubt. Der nähere Blick auf die Drehgestelle offenbart tiefe Gravuren bei den Ringfedern und verschiedenen Bauteilen.

Das vorliegende Modell mit der Artikelnummer 77460 ist ein Privatwagen der Firma ERMEWA. Das Modell ist mit der Halterkennung CZ-ERMW und der Wagennummer 33 54 783 8 186-6 sowie der Gattungsbezeichnung Zacns 399.8-3 bedruckt. Im Revisionsraster ist als letztes Untersuchungsdatum die Angabe 6 REV Lo 10.02.12 angeschrieben.


Bilder


Bilder 77462

Das zweite, ausgelieferte Modell dieser Neukonstruktion betrifft einen Kesselwagen der österreichischen Vermietungsfirma GATX im Süden von Wien. Das Modell ist ebenfalls in der Ausführung der Epoche VI gehalten und trägt daher folgende Fahrzeuganschriften. Die Halterkennung lautet auf D-GATXA, die Wagennummer auf 33 80 783 7 501-5 und die Gattungsbezeichnung Zans. Im Revisionsraster stehen die Angaben 4 REV Do 21.05.19.


Modellvorstellung 76027 – Wascosa-Set

Im Einleitungstext wurde schon erwähnt, daß der Hersteller für dieses Jahr ein zweiteiliges Set mit Wascosa-Kesselwagen angekündigt hat. Die dunkelblau lackierten Modelle sin im aktuellen Erscheinungsbild mit der großen Firmenanschrift, dem Sternenkranz und der Aufschrift „euro tank car“ versehen. Auch diese Kesselwagen sind europaweit im Einsatz, eingestellt sind die Fahrzeuge in Deutschland. Roco bietet das Set zum UVP von € 99,90 an.


Bilder 76027/1

Der erste Kesselwagen ist mit den Fahrzeuganschriften D-WASCO als Halterkennung und 33 80 784 4 849-9 als Wagennummer und der Gattungsbezeichnung Zans beschriftet. Als Heimatbahnhof ist Westhofen/Westfalen angeschrieben, im Revisionsraster stehen die Angaben 6 REV Astra 25.01.09.


Bilder 76027/2

Das Schwestermodell unterscheidet sich im wesentlichen durch die geänderte Wagennummer 33 80 784 4 879-6 und den späteren Abnahmedatum im Revisionsraster mit den Angaben 6 REV ASTRA 31.01.09.